Femern
Search

Finanzierung

Der Fehmarnbelt-Tunnel ist nutzerfinanziert. Das Vorhaben steht auf einer soliden finanziellen Grundlage.

Der Fehmarnbelt-Tunnel ist ein nutzerfinanziertes Projekt. Die künftigen Mauteinnahmen werden für die Rückzahlung der Kredite verwendet, die für die Finanzierung des Baus aufgenommen wurden. Das Finanzierungsmodell ist somit das gleiche wie bei den Querungen am Großen Belt und am Öresund.

Femern A/S hat im Februar 2016 eine Analyse der Gesamtfinanzierung des Projekts vorgelegt, einschließlich Baukosten, Betriebs- und Instandhaltungskosten, Reinvestitionen, EU-Fördermittel, Einnahmen aus Maut- und Eisenbahngebühren sowie Zinsaufwendungen. Die Finanzanalyse hat nachgewiesen, dass das Vorhaben auf einer soliden finanziellen Basis steht. Die Finanzanalyse von 2016 kann hier abgerufen werden.

Im Frühjahr 2020 wurde das Finanzierungsmodell der Fehmarnbeltquerung von der Europäischen Kommission mit einer erneuten Kommissionsentscheidung genehmigt. Femern A/S hat eine Aktualisierung der Finanzanalyse für das Projekt vorgenommen – vor dem Hintergrund dieser Kommissionsentscheidung und nachdem das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am 3. November 2020 grünes Licht für den Bau des deutschen Teils des Tunnels gegeben hat.

Der Rückzahlungszeitraum für den Fehmarnbelt-Tunnel beträgt 28 Jahre ab der Eröffnung im Jahr 2029.

Allan Christensen, Finanzdirektor von Femern A/S: „Die Finanzanalyse dokumentiert, dass die Projektfinanzierung solide ist. Nach dem grünen Licht aus Deutschland haben wir somit eine solide finanzielle Grundlage für die Bauphase.“

Die aktualisierte Finanzanalyse von November 2020 ist hier abrufbar.

Der gesamte Budgetrahmen für die Fehmarnbeltquerung, der mit Annahme des dänischen Baugesetzes 2015 festgelegt wurde, beträgt rund 7,4 Mrd. Euro. Das von Femern A/S für das Steuerungs- und Berichtswesen zugrundgelegte Baubudget beläuft sich auf rund 7,1 Mrd. Euro (Preisstand 2015), einschließlich Rücklagen in Höhe von knapp 1 Mrd. Euro. Die Höhe der Rücklagen wurde von dem Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen EY auf der Grundlage einer sorgfältigen externen Prüfung der Finanzen und Risiken des Projekts festgelegt. 

Hier finden Sie den vollständigen Bericht auf der Webseite des dänischen Verkehrsministeriums (auf Dänisch).

Der Rückzahlungszeitraum für den Fehmarnbelt-Tunnel beträgt 28 Jahre ab der Eröffnung im Jahr 2029.


Mehr zum Thema