Femern
Search

Jan Grunth, Malermeister aus Rødbyhavn

Die größten Vorteile für Lolland werden sicher im Tourismus entstehen

Seit 30 Jahren bin ich Maler auf Lolland. Mein Vater hat das Unternehmen 1959 gegründet, heute leite ich es gemeinsam mit meinem Bruder.

Ich arbeite am liebsten in Privathaushalten und lege viel Wert darauf, dass die Farben zur Funktion des Raums passen. Farben sind nicht einfach nur irgendein Anstrich! Sie inspirieren Menschen auf unterschiedliche Weise, deshalb muss man sie sorgfältig auswählen.

Wenn es nach mir ginge, würde man den Fehmarn-belt-Tunnel grün anstreichen, denn so wird er mit der Zeit ein natürlicher Teil der Landschaft.

Die größten Vorteile für Lolland werden sicher im Tourismus entstehen. Aber es kann gut sein, dass wir dank des Tunnels mehr Aufträge in Deutschland über-nehmen können.

Unsere größte Herausforderung besteht darin, Maler auf Lolland zu finden. Daher haben wir vor ein paar Jahren damit angefangen, Maler aus Deutschland anzuwerben. Mittlerweile besteht unser Team zu einem Drittel aus Deutschen. Es gibt ein paar kulturelle Unter-schiede, aber sie sind fleißige Handwerker. Und hier auf Lolland sprechen ja sowieso alle fließend Deutsch, daher gibt es im Arbeitsalltag keine Probleme.