Femern
Search

Freja Briansdóttir Olsen, Azubi bei Elektro Möller

Ich habe eine tolle Chance bekommen

Im Sommer 2019 begann ich in Deutschland eine Ausbildung zur Elektrikerin. Die Lehre begann mit einem dreiwöchigen Praktikum in Lübeck.

Anfangs war es schwer für mich, weil ich die Sprache nicht konnte, und weil ich meine Freunde vermisste. Trotzdem verging die Zeit wie im Fluge, und ich war sehr überrascht darüber, wie schnell ich die Sprache lernte. Meine neuen Kollegen, die Kunden und ich versuchten zusammen die Kommunikation zu meistern. Alleine der Versuch, sich gegenseitig zu verstehen, macht schon einen Unterschied.

Alles begann mit einem dreiwöchigen Praktikum. Nun habe ich bereits fast ein Jahr in Deutschland gearbeitet. Nach Abschluss meiner Ausbildung möchte ich gern Maschinentechnik studieren, und diese Möglichkeit ist mir hier in Deutschland auch gegeben.

Ich finde es wichtig, dass bessere Möglichkeiten für Ausbildung und Studium im Ausland oder für einen Auslands aufenthalt geschaffen werden. Während eines Auslandsaufenthaltes lernt man nämlich auf ganz andere Weise. Für Lehrlinge wie mich wird es mit dem Fehmarn-belt-Tunnel viel leichter, in der Ausbildung Erfahrungen zu sammeln – über Ländergrenzen hinweg.

Ich habe eine tolle Chance bekommen, und ich kann anderen nur empfehlen, etwas Neues auszuprobieren. Ich habe viel über mich selbst gelernt, was zu Hause in meinen vier Wänden bestimmt nicht der Fall gewesen wäre. Für mich hat sich dadurch eine riesige Chance für meine Zukunft aufgetan.

Für Lehrlinge wie mich wird es mit dem Fehmarnbelt- Tunnel viel leichter, in der Ausbildung Erfahrungen zu sammeln – über Länder-grenzen hinweg.