Femern
Search

Neues Feuchtgebiet auf Lolland angelegt

12-02-20

Als Beitrag zum Naturschutz während des Baus des Fehmarnbelt-Tunnels legt Femern A/S ein etwa 1,5 Hektar großes Feuchtgebiet östlich der Baustelle bei Rødbyhavn auf Lolland an. Das neue Feuchtgebiet ersetzt eine ca. 0,5 Hektar große Fläche, die während der Bauphase für Teile des Arbeitshafens und der Tunnelelementfabrik auf der dänischen Seite des Fehmarnbelts benötigt wird.

„Wir müssen gut auf die Natur achten, während wir den Fehmarnbelt-Tunnel bauen. Deshalb legen wir auf dänischer Seite Ausgleichsbiotope im Verhältnis 1:3 an. Wenn wir fertig sind, werden Pflanzen und Tiere auf Lolland bessere Bedingungen als heute haben“, sagt Anders Bjørnshave, Leiter der Umweltabteilung bei Femern A/S.

Damit möglichst wenig gegraben und Erdreich bewegt werden muss, um das Feuchtgebiet zu schaffen, wurde ein Areal gewählt, in dem das Grundwasser bereits hochsteht.

Das Gebiet wird abwechslungsreich mit kleinen Hügeln angelegt, die den natürlichen Konturen der Landschaft folgen. Im Laufe der Jahre wird es sich zu einer sumpfigen Landschaft mit Gebüsch und Bäumen entwickeln. Auch Weiden, Erlen und Birken sollen dort gepflanzt werden.

„Das neue Feuchtgebiet wird dazu beitragen, die Vielfalt der Natur in der Nähe der Baustelle zu fördern. So entstehen gute Lebensräume für viele verschiedene Arten, was wiederum die Biodiversität in dem Gebiet stärkt“, sagt Anders Bjørnshave. Das neue Feuchtgebiet auf Lolland vergrößert Naturräume für Fauna und Flora. Es schließt sich an ein Feuchtgebiet an, das bereits unter Schutz steht.

Durch den Aushub des Tunnelgrabens im Fehmarnbelt wird an der Südküste von Lolland etwa 300 Hektar Land gewonnen, das sowohl Platz für Erholungsgebiete und Ausgleichsnatur als auch für Sümpfe und Kleingewässer bieten wird. Die Arbeiten, um das neue Feuchtgebiet anzulegen, werden voraussichtlich im Februar 2020 abgeschlossen sein.
Das neue Feuchtgebiet wird dazu beitragen, die Vielfalt der Natur in der Nähe der Baustelle zu fördern.

Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie auf „weiter“ klicken, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Lesen Sie hier mehr

OK