Femern
Search

Infocenter auf Fehmarn feiert Rekordjahr: Mehr als 3300 Besucher

19-12-19

Riesen-Interesse am Fehmarnbelt-Tunnel: 2019 haben mehr als 3300 Menschen das Infocenter von Femern A/S in Burg auf Fehmarn besucht, um mehr über das deutsch-dänische Projekt zu erfahren.

„Ein neuer Rekord“, sagt Marie Rhodin, die das Infocenter seit 2017 leitet. Im April, Mai, Juli und Oktober seien besonders viele Gäste vorbeigekommen. 2018 waren es insgesamt rund 3100. 

Im Sommer hatte Rhodin mit vielen Gästen den zehnten Geburtstag des Infocenters gefeiert. Ihre Eltern Bernhard und Ingegärd Ketels hatten die Türen des Hauses am Rande der Altstadt am 24. Juni 2009 für Besucher geöffnet – nicht einmal ein Jahr, nachdem der Staatsvertrag über eine Feste Fehmarnbeltquerung zwischen Deutschland und Dänemark unterschrieben worden war. 

Nach dem Generationenwechsel 2017 konnte Rhodin mit längeren Öffnungszeiten und einer neuen Ausstellung mit Schautafeln, Videos und Landkarten stetig mehr Besucher anlocken. Seitdem hat sie mehr als 8200 interessierte Einheimische und Urlauber in der Ausstellung begrüßt. Außerdem hat die Fehmaranerin in diesem Jahr zahlreiche Vorträge über das Projekt gehalten.

Als Einheimische weiß Rhodin genau, welche Fragen die Inselbewohner gerade beschäftigen. „Es ist uns wichtig, dass sich die Nachbarn unseres Projekts vor Ort gut und umfassend informiert fühlen“, sagt Lars Friis Cornett, Deutschland-Direktor von Femern A/S. „Dabei spielt das Infocenter mit Marie Rhodin als Ansprechpartnerin für uns eine ganz zentrale Rolle.“

Es ist uns wichtig, dass sich die Nachbarn unseres Projekts vor Ort gut und umfassend informiert fühlen.

Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie auf „weiter“ klicken, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Lesen Sie hier mehr

OK