Femern
Search

Femern A/S Informationskampagne: Dialog über Chancen intensivieren

18-12-17

Was verändert sich positiv im Leben der Ostholsteiner durch den Fehmarnbelt-Tunnel? Die Antworten auf diese Fragen stehen im Mittelpunkt der neuen Informationskampagne von Femern A/S. Es geht um die Chancen für die Menschen, die durch die neue Infrastruktur entstehen.

Der deutsch-dänische Staatsvertrag aus dem Jahre 2009 hat den Grundstein für die deutsch-dänische Zusammenarbeit am Fehmarnbelt gelegt. Seit Beginn der Planungen und Vorbereitungen für den Fehmarnbelt-Tunnel setzt die dänische Projektgesellschaft Femern A/S auf den Dialog über die Chancen für die Menschen in der Region.
 

„Infrastruktur ist immer Mittel zum Zweck. Die neue Verbindung schafft die Voraussetzungen für die Gestaltung der deutsch-dänischen Zukunft. Durch den Fehmarnbelt-Tunnel wächst die Region am Belt zusammen. Bereits heute arbeiten unzählige Bürger, Initiativen und Unternehmen ganz konkret an ihrer Zukunft“, sagt Ajs Dam, Direktor in der dänischen Projektgesellschaft Femern A/S.

Femern A/S engagiert sich seit Jahren für den Dialog über die neuen Chancen, von Beginn an auch mit privaten und öffentlichen Partnern wie Fehmarnbelt Komitee, Fehmarnbelt Business Council oder im Rahmen der Fehmarnbelt Days. Die Europäische Union fördert zahlreiche Projekte am Belt, die heute schon Ostholstein und Lolland eng zusammenrücken lassen.

„Zusammen wachsen: für Chancen“, heißt der Slogan der neuen Informationskampagne. Dieses Zusammenwachsen der Menschen wird durch Personen symbolisiert, die sich an der Meerenge des Fehmarnbelts treffen.

In den nächsten Wochen und Monaten wird Femern A/S die Ostholsteiner zusätzlich mit neuen Motiven ansprechen, die in Form von Printanzeigen und einer Großfläche auf Fehmarn präsentiert werden. Flyer und Postkarten runden das Informationsangebot ab. Auf der Webseite von Femern A/S wird über dieIn den nächsten Wochen und Monaten wird Femern A/S die Ostholsteiner zusätzlich mit neuen Motiven ansprechen, die in Form von Printanzeigen und einer Großfläche auf Fehmarn präsentiert werden. Flyer und Postkarten runden das Informationsangebot ab. Auf der Webseite von Femern A/S wird über die verschiedenen Aktivitäten von Femern A/S und Partnern in Ostholstein und Lolland informiert. Die Informationskampagne wird am 18. Dezember heute auf Fehmarn der Öffentlichkeit vorgestellt.

Für weitere Informationen lesen Sie hier.

Femern A/S – Partner für Regionalentwicklung in der Fehmarnbeltregion


FehmarnBelt Business Council (FBBC)
Das FehmarnBelt Business Council (FBBC) ist die "Stimme der Wirtschaft" in der Fehmarnbelt-Region. Das FBBC hat sich die Stärkung der Achse Hamburg-Lübeck-Kopenhagen-Malmö zum Ziel gesetzt und zählt mittlerweile rund 400.000 Mitgliedsunternehmen aus Deutschland, Dänemark und Schweden.

STRING
Die STRING-Partnerschaft erstreckt sich von Schleswig-Holstein über Dänemark bis nach Südschweden. Gemeinsam arbeiten die Partner daran, die regionale Entwicklung voranzutreiben und Möglichkeiten für ein nachhaltiges Wachstum im Korridor zwischen Hamburg und der Öresundregion zu erschließen.

HanseBelt
Der HanseBelt e. V. ist eine Unternehmensinitiative, in der sich führende Betriebe aus Deutschland und Dänemark zusammengeschlossen haben, um die Chancen der Region gemeinsam zu nutzen. Mit vereinten Kräften wollen sie den den HanseBelt als „Europäische Zukunftsachse“ etablieren.

Femern Belt Development
Femern Belt Development ist die Regionalentwicklungsgesellschaft zur Wirtschaftsförderung in der Region. Durch gebündeltes Wissen und Anstrengungen sollen die Chancen, die durch den Fehmarnbelttunnel entstehen, optimal genutzt werden - vor, während und nach der Bauphase.

Beltoffen 
Beltoffen e.V. unterstützt aktiv den Bau des Fehmarnbelt-Tunnels zwischen Deutschland und Dänemark. Der Verein setzt sich für das Zusammenwachsen der gemeinsamen Region am Fehmarnbelt ein.

Industrie- und Handelskammer zu Lübeck
Die Industrie- und Handelskammer zu Lübeck vertritt die Belange ihrer aktuell rund 65.000 Mitgliedsunternehmen gegenüber Politik und Verwaltung in Schleswig-Holstein.