Femern
Search

Das Deutsche Planfeststellungsverfahren für die Errichtung einer festen Fehmarnbeltquerung

18-05-17

Die Erörterungstermine finden vom 22. Mai bis zum 27. Juli 2017 statt.

2016 durchlief die Errichtung einer festen Fehmarnbeltquerung das zweite Beteiligungsverfahren in Deutschland. Femern A/S hat nun Antworten auf die 12.600 Einwendungen abgeliefert, die die Behörden in Verbindung mit dem Beteiligungsverfahren erhalten haben.


Im Lauf des Sommers werden nun Erörterungen abgehalten, die zum Ziel haben, die Beantwortungen der Einwendungen zu besprechen. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr in Kiel ist verantwortlich für die Einberufung und Durchführung der Erörterungen.

Die Erörterungstermine finden vom 22. Mai bis zum 27. Juli 2017 statt. Femern A/S wird als verantwortlicher Projektträger an den Terminen teilnehmen und auf eventuelle zusätzliche Fragen der betroffenen Parteien eingehen.


Zuerst werden Erörterungen mit den zuständigen Behörden stattfinden, danach mit den betroffenen Grundbesitzern und zuletzt wird es einige große Erörterungstermine mit Privatpersonen, Nichtregierungsorganisationen und wirtschaftlichen Akteuren geben.

Weitere Informationen zu den Erörterungsterminen finden Sie auf der Homepage des LBV-Kiel: https://www.planfeststellung.bob-sh.de/verfahren/07e48f40-b5c4-4a25-b5ec-800e585c8c3f/index

Auf Grundlage der Erörterungstermine wird der LBV Kiel bewerten, ob das Erörterungsverfahren abgeschlossen und die Erstellung des Planfeststellungsbeschlusses begonnen werden kann. Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Reinhard Meyer hat mitgeteilt, dass er davon ausgeht, der Planfeststellungsbeschluss wird 2018 vorliegen.