Femern
Search

Gute Arbeitsbedingungen

Beim Bau des Fehmarnbelt-Tunnels werden alle Mitarbeiter gute Arbeitsbedingungen vorfinden. Regeln und gesetzliche Vorschriften werden eingehalten.

Dabei gelten für sämtliche Arbeiten auf den Baustellen die Regeln und gesetzlichen Vorschriften des jeweiligen Ausführungsorts – auf der deutschen Baustelle also deutsche Vorschriften und auf der dänischen Baustelle dänische Vorschriften.

Gute Bedingungen auf den Baustellen

Als staatliche Projektgesellschaft und Bauherr mit sozialem Verantwortungsbewusstsein sorgt Femern A/S dafür, dass die mit dem Bau des Tunnels beauftragten Bauunternehmen Verantwortung für Umweltschutz, angemessene Arbeitsbedingungen, Sicherheit, Arbeitsschutz und die Einstellung von Auszubildenden übernehmen.

Gehälter und Beschäftigungsbedingungen

In die Verträge mit den Bauunternehmen werden explizite Mindestanforderungen an Lohn- und Arbeitsbedingungen in Deutschland und Dänemark eingearbeitet. Diese Anforderungen nehmen ihren Ausgangspunkt in dem ILO-Übereinkommen Nr. 94, in der EU-Gesetzgebung und im Staatsvertrag über den Bau einer Festen Fehmarnbeltquerung.

Die Klausel von Femern A/S zu den Lohn- und Arbeitsbedingungen für auf dänischem Hoheitsgebiet Beschäftigte enthält bestimmte Mindestanforderungen, zum Beispiel bezüglich eines Mindestlohns. In Dänemark werden Lohn- und Beschäftigungsbedingungen durch die Tarifparteien vereinbart. In Deutschland gibt es einen gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn.

Während des Tunnelbaus werden Auszubildende in einem Umfang bis zu 500 Mannjahren beschäftigt.

Wussten Sie schon...?

... dass Femern A/S in den Bauverträgen Mindestanforderungen an Lohn- und Arbeitsbedingungen in Deutschland und Dänemark stellt?

... dass die direkt auf den Baustellen des Tunnels Beschäftigten zum großen Teil Erd- und Betonarbeiten durchführen werden?

... dass im Rahmen des Fehmarnbeltprojekts bereits jetzt zahlreiche Auszubildende beschäftigt werden? Zum 1. November 2015 betrug die Anzahl der Lehrjahre bereits 22.

Unterbringung der Arbeiter

Während der Bauarbeiten werden mehrere Tausend Mitarbeiter in der Nähe der Tunnelelementfabrik in Rødbyhavn untergebracht. Viele von ihnen werden aus entfernten Orten kommen, so dass ein tägliches Pendeln zwischen Wohnort und Arbeitsplatz kaum möglich sein wird.

Femern A/S stellt bestimmte Anforderungen an die Unterbringung der Mitarbeiter auf und verlangt Unterkünfte, die einen bestimmten Standard erfüllen. Studien zeigen, dass gute Wohnverhältnisse das Risiko gesundheitlicher Probleme senken.

Stellen für Auszubildende

Femern A/S verpflichtet die Bauunternehmen in den Verträgen, Lehrstellen zu schaffen und Berufspraktika in geeigneten Tätigkeitsbereichen anzubieten. Es wird erwartet, dass während des Tunnelbaus Auszubildende in einem Umfang bis zu 500 Mannjahren beschäftigt werden können.

Lesen Sie mehr zu den Arbeitsbedingungen hier.